english francais
Daten zur Geschichte der Klostermühle Heiligenrode
1182 Friedrich von Mackenstedt gründet das Klosters Heiligenrode. In der Gründungsurkunde wird zum ersten Mal eine Wassermühle an dieser Stelle erwähnt.
1502 Hermen Scroder ist der erste nachweisbare Müller.
1630 Die Staatliche Domänenkammer in Hannover übernimmt die Klostergüter und auch die Mühle. Der jeweilige Amtmann setzt einen Pachtmüller ein oder betreibt die Mühle selbst.
1750 Bau des alten Müllerwohnhauses.
1779 Nachdem die Domänenkammer feststellt, dass die Mühle ohne umfangreiche Reparaturen nicht weiter zu betreiben ist, übergibt sie diese nach Erbenzinsrecht an Dietrich Heinecke.
1817 Bau eines Backhauses, der Müller nutzt es später als Brennerei.
Heute benutzt der Heimatverein Heiligenrode das Backhaus als Vereinsheim
1824 Joh. Heinr. Steffens übernimmt die »Herrschaftliche Erbenzinsmühle Heiligenrode«.
1829 Joh. Heinr. Steffens baut ein neues Müllerwohnhaus.
1839 Bau der Mühlenscheune jenseits des Klosterbaches.
1843 Nachdem die alte Wassermühle nicht mehr zu reparieren war, ließ Joh. Heinr. Steffens an gleicher Stelle die jetzige Wassermühle mit zwei Wasserrädern bauen.
1872 In Lohnausschreibungen der Müllersfrau wird erstmals ein Bäcker genannt.
1909 Die Mühle erhält einen Anbau für eine Dampf-Lokomobile.
1911 Die Mühle ist das erste »Elektricitätswerk« für 5 Haushalte im Zentrum Heiligenrodes (bis ca. 1920). Anschließend erzeugte der Müller Strom nur für den Eigenbedarf.
1913 Die Lokomobile wird durch einen Benzolmotor ersetzt.
1936 Um die zur Verfügung stehende Wassermenge besser auszunutzen, ließ der Müller das zweite Wasserrad durch eine Wasserturbine ersetzen. Diese Turbine wird heute zur direkten Wärmeerzeugung verwendet.
1962 Friedrich Steffens stellt als letzter selbständiger Müller den Mühlenbetrieb ein und verpachtet die Mühle.
1971 Der Mühlenbetrieb wird eingestellt.
1977 Die Gemeinde Stuhr übernimmt die Gebäude des »Mühlen-Ensembles«.
1986 Gründung der Mühlen-Gemeinschaft Heiligenrode
1993 Nach mehrjährigen Restaurationsarbeiten durch die Mühlen-Gemeinschaft Heiligenrode wird die Mühle der Öffentlichkeit übergeben. 
1995 Die Mühlen-Gemeinschaft Heiligenrode erhält für die vorbildliche Restaurierung der Klostermühle einen Preis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.