Schulklassen und Kindergarten-Gruppen in der Mühle
Vom Korn zum Brot" ist ein Thema des Sachkunde-Unterrichtes in der Grundschule. Wo kann man zumindest einen Teil dieses Themenkomplexes besser veranschaulichen als in der Mühle selbst? In der Klostermühle Heiligenrode liegen verschiedene Getreidesorten bereit, um in die Hand genommen und bestimmt zu werden.

Die Kinder mahlen das Getreide selbst mit Hilfe eines Mahlsteines und einer Handmühle und spüren den erforderlichen Kraftaufwand für die Zerkleinerung des Getreides. Das Mahlprodukt nehmen die Schüler in die Hand und unterscheiden ("begreifen") die Bestandteile Mehl, Grieß, Schrot und Kleie. Will man Mehl haben, so muss man sieben. Das ist jetzt klar und wird von den Kindern sofort mit Begeisterung ausgeführt.

Die Mehlherstellung auf einer kleinen Beutelmühle ist jetzt leicht zu verstehen und auch die "große" Mühle steckt nicht mehr so voller Geheimnisse.



Das mächtige Wasserrad ist schon beeindruckend ...


... und so geht es in der Mühle weiter.


Am Elevator-Modell möchte jeder einmal drehen.

Kinder aus einer Kindergarten-Gruppe mahlen auf einer kleinen Mühle das Getreide ...


... um anschließend das Mehl auszusieben.


Auf einer elektrischen Beutelmühle geht es natürlich leichter.

... und so sieht ein großer Mahlgang aus.