english francais
Die Gebäude des Mühlen-Ensembles Heiligenrode






Die Mühle


Als Kernstück des Mühlen-Ensembles gilt die unterschlächtige Wassermühle von 1843. Ihr mächtiges Wasserrad treibt im innern die intakten Mahlgänge.

Die erste Mahlmühle aus der Mitte des 12. Jahrhunderts wurde seit der Klostergründung 1182 vom Kloster und ab 1630 vom Amtmann der hannoverschen Domänenverwaltung betrieben.

Durch die Erbenzinsregelung erlebte die Mühle ab 1779 mehrere Müller als private Unternehmer, bis sie abgerissen und durch eine neue ersetzt wurde. Fast 140 Jahre war die Mühle im Besitz der Familie Steffens.

1971 ging ihre aktive Zeit zu Ende. Einige Jahre später erwarb die Gemeinde Stuhr die Gebäude des Mühlenensembles und restaurierte sie.

Die technischen Anlagen wurden von der Mühlen-Gemeinschaft Heiligenrode restauriert und funktionsfähig gemacht.